Drs. Richard Mooij
Logo

Drs. Richard Mooij

Das Studium Physiotherapie an der Fachhochschule "Jan van Essen" in Amsterdam 1982-1986 absolvierte ich mit meinen Arbeiten "Iontophorese" und "Craniomandibuläre Dysfunktion" mit dem Bachelor of Science (BSc Physiotherapy). Anschließend war ich 18 Monate als Physiotherapeut im Militair Revalidatie Centrum in Doorn tätig, sowie als Angestellter in verschiedenen Praxen in den Niederlanden und Deutschland. Als Physiotherapeut absolvierte ich mehrere Weiterbildungen. Die Weiterbildung zum Sport-Physiotherapeuten an der International Academy of Sportphysiotherapie (IAS) 1986-1989, die Weiterbildung in der Dreidimensionalen Skoliose Behandlung nach Katharina Schroth 1989-1990 und die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) erlernte ich 1989-1991 in den Niederlanden, Belgien und China (Beijing). 1987 war ich Teil des medizinischen Teams bei den Weltmeisterschaften Turnen in Rotterdam.

Während des Studiums der Humanmedizin an der "Vrije Universiteit" Amsterdam in Bachelor und Master (1991-1997) konnte ich 2 Jahre als Student-Assistent an der Fachgruppe Anatomie und Embryologie der Medizinischen Fakultät unterrichten. Das Studium beinhaltete 2 praktische Jahre, in den ich in (fast) allen Bereichen der Medizin praktisch unter Begleitung gearbeitet habe.

Anschließend erfolgte die 6-jährige Weiterbildung zum Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin (2004).

Meine erste osteopathische Ausbildung absolvierte ich 1997-2003 bei der International Academy of Osteopathy (IAO) in Deutschland, Belgien und den Niederlanden. Ich erlang das Diplom nach meiner Diplom-Arbeit 2005. Anschließend nahm ich in Deutschland und in den Vereinigten Staaten von Amerika an einer weiteren osteopathischen Ausbildung bei der Deutsch-Amerikanischen Akademie für Osteopathie (DAAO) teil. In 2003 erwarb ich das Zertifikat und das Diplom in Osteopathischer Medizin bei der DAAO in Kooperation mit dem Philadelphia College of Osteopathic Medicine (PCOM). Als Mitglied der European Register of Osteopathic Physicians (EROP) erlang ich das Diplom nach den hohen Qualitätsstandards der EROP 2010. Eine dritte osteopathische Ausbildung erfolgte 2004-2012 an der Europäischen Arbeitsgruppe für Osteopathie (EAO) (Die EAO wurde aufgelöst in 2018).

Auch in der Osteopathischen Medizin nehme ich regelmäßig an Weiterqualifikationen teil. In 2003 erlang ich die Zusatzbezeichnung Chirotherapie im Ärzteseminar Manuelle Medizin (MWE) bei der Deutschen Gesellschaft für Manuelle Medizin (DGMM). In 2005 erlang ich das Zertifikat Triggerpunkt Therapie bei der Akademie für Neuro-Muskulo-Skelettale Medizin. Das Zertifikat Matrix Rhythmus Therapie nach Randoll erlangte ich in 2007. 2006-2009 absolvierte ich an der Universität Witten/Herdecke das 3D-Biomatrix-Konzept in der Osteopathie und erlang das Zertifikat in Osteopathischer Medizin. Das Zertifikat Kinder Osteopathie erlang ich bei der DAAO in Kooperation mit dem PCOM 2012. 2017-2019 absolvierte ich alle Basiskurse, inklusive mehrere Masterkurse nach dem System Mechanical Link - auch Lien Mecanique Osteopathique (LMO) - in Deutschland, Russland, der Schweiz und Italien. Der Schwerpunkt meiner osteopathischen Tätigkeit liegt in der diagnostischen und therapeutischen Methode nach LMO.

2001-2009 war ich als Dozent in einer Schule für Physiotherapie tätig. Das Fach Funktionelle Anatomie und Befunderhebung wurde von mir unterrichtet. Als Dozent war ich 2003-2009 für die DAAO tätig, sowohl im Bereich der Grund-, Aufbau-, als auch post-graduierten Kursen.

In 2004 wurde ich Gründungsmitglied der Europäischen Arbeitsgruppe für Osteopathie (EAO). Von 2008-2014 war ich zuerst 2. später 1. Vorsitzender der EAO. Bis Juni 2014 (140. Geburtstag der Osteopathie!) wurden von mir ca. 7.000 Stunden an Fortbildungen in der Manuellen Medizin (Akupunktur, Chirotherapie, Osteopathie), aber auch in Psychosomatischer Grundversorgung, Psychotherapie und Selbsterfahrung erbracht.

Als osteopathischer Arzt habe ich mit voller unbegrenzter ärztlicher Zulassung die national anerkannten akademischen und beruflichen Standards in Deutschland erreicht, die Diagnose und Therapie der Osteopathischen Medizin zu praktizieren.

Die Grundlagen meiner ärztlichen osteopathischen Therapie sind fundierte fachärztliche Kenntnisse der Anatomie, der funktionellen physiologischen und neurologischen Beziehungen und der Krankheitslehre.

Ärztliche Tätigkeit
Nachdem ich das Medizinstudium absolviert hatte, war ich vollapprobiert. Zuerst habe ich in der Orthopädischen Klinik St. Willibrordspital in Emmerich gearbeitet, danach in einer orthopädischen Praxis in Remscheid. Anschließend als Assistenzarzt in der Parkklinik, Rehabilitationsklinik für Orthopädie und Psychosomatik in Bad Rothenfelde, Teutoburger-Wald-Klinik, Rehabilitationsklinik für Innere Medizin mit Schwerpunkte Herz- und Kreislauf-, Lungen- und Stofwechselerkrankungen ebenfalls in Bad Rothenfelde, Dörenberg-Klinik, Rehabilitationsklinik für Orthopädie und Rheumatologie in Bad Iburg. Als Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin mit Schwerpunkt Manuelle Medizin und Ärztliche Osteopathie war ich im Medizinischen Versorgungs Zentrum (MVZ) an der Dörenberg-Klinik Bad Iburg tätig. Seit dem 01.10.2009 bin ich selbständig in eigener Praxis in Bad Iburg.